Hall Of Fame

Hier meine eigene, persönliche, durchaus subjektive Ruhmeshalle der größten Wissenschaftler der Neuzeit - dabei sind mir die Entdeckungen der physikalischen Grundlagen wichtiger als ihre (ev. spätere) technische Realisation (die Links führen auf den entsprechenden Artikel in der Wikipedia)

Archimedes.jpgArchimedes von Syracus (ca. 287 v.Chr. - 212 v. Chr.)

Der erste Naturwissenschaftler und Techniker im modernen Sinne. Statt unter einem Olivenbaum sitzend über die Welt zu philosophieren, plante er Versuche, führte sie durch und wertete sie aus und erfand bahnbrechende Maschinen und Geräte. Darüber hinaus entwickelte er die Infinitesimalrechnung 2000 Jahre vor Leibnitz und Newton.

Galileo Galilei (1564-1642)

Sieg der Wissenschaft über den (Aber-)Glauben, auch wenn die Kirche 300 Jahre brauchte, um es zuzugeben

Johannes Kepler (1571 - 1630)

Er machte aus Aberglauben eine Wissenschaft, aus Astrologie die Astronomie

Sir Isaac Newton (1643 - 1727)

Er gilt zurecht als der wahre Begründer der modernen Physik

Antoine de Lavoisier (1743 - 1793)

Er machte aus Aberglaube (Alchemie) eine exakte Wissenschaft (Chemie) und wurde selbst Opfer der Irrationalität des Terrors

Alessandro Volta (1745 - 1827)

Er erfand die erste brauchbare Batterie und schuf so die Basis für alle späteren Entdeckungen in Zusammenhang mit elektrischem Strom

Thomas Young (1773 - 1829)

Er entdeckte, dass Licht ein Welle ist - ohne dieses Wissen könnte kein CD- oder DVD-Player funktionieren

Hans Christian Oersted (1777 - 1851)

Er entdeckte den Elektromagnetismus wieder und legte so den Grundstein für die elektrotechnische Revolution, doch leider geriet er in der Physik weitgehend in Vergessenheit, da er sich mehr als Arzt betätigte

Carl-Friedrich Gauß (1777 - 1855)

Einer der letzten Universalwissenschaftler, Fürst der Mathematik, Physiker, Astronom, Geowissenschaftler - seine Verdienste für die Mathematik und Naturwissenschaften sind unzählbar (so legte er z.B. die mathematischen Grundlagen für Einsteins Relativitätstheorie)

Joseph von Fraunhofer (1787 - 1826)

Er entdeckte unter anderem die für jedes Element charakteristischen schwarzen Linien im Farbspektrum und begründete so die Spektroskopie, ohne die Astronomen und Chemiker kaum arbeiten könnten

Michael Faraday (1791 - 1867)

Ohne seine Entdeckung der Induktion und des Dynamos säßen wir vielleicht heute noch bei Kerzenlicht

William Thomson, Baron Kelvin (1824 - 1907)

Er hatte so viele Entdeckungen in verschiedensten Bereichen der Physik, dass man sie kaum aufzählen kann - unter anderem führte er die absolute Temperatur ein

James Clerk Maxwell (1831 - 1879)

Er begründete die Lehre der elektromagnetischen Felder und legte somit den theoretischen Grundstock für alle elektrischen und magnetischen Phänomene

Wilhelm Conrad Röntgen (1845 - 1923)

Seine von ihm entdeckte Strahlung brachte nicht nur das Wissen der Physik über die Natur der Welt weiter sondern half auch viele Menschenleben retten

Nikola Tesla (1856-1943)

Er brachte die Wechsel- und Starkstromtechnik entscheidend voran, Grundlage für unsere ganze moderne Technik

Heinrich Hertz (1857 - 1894)

Er entdeckte die elektromagnetischen Wellen und legte so die Grundlagen für unsere gesamte Rundfunktechnik

Max Planck (1858 - 1947)

Er entdeckte, dass die Welt im unendlich Kleinen in Wirklichkeit ganz anderen Gesetzen gehorcht als wir uns auch nur im Entferntesten vorstellen können - er ist der Vater der Quantenphysik

Marie Curie (1867 - 1934)

Sie entdeckte neue radioaktive Stoffe und untersuchte die Natur der radioaktiven Strahlung und wurde wohl auch ihr erstes Opfer. Marie Curie war neben Linus Pauling die einzige Person, die jemals zwei Nobelpreise in verschiedenen Kategorien bekommen hat.

Ernest Rutherford (1871 - 1937)

Er entdeckte den Aufbau der Atomkerne und die radioaktive Strahlung

Albert Einstein (1879 - 1955)

Der größe Physiker aller Zeiten - mehr gibt es dazu nicht zu sagen

Otto Hahn (1879 - 1968) und Lise Meitner (1878 - 1968)

Sie führten die erste künstliche Kernspaltung durch und wurden somit zu den geistigen Eltern von Atomkraftwerken und Atombomben, gegen deren Bau und Verwendung sie sich jedoch vehement einsetzten.

Niels Bohr (1885 - 1962)

Er konnte zum ersten Mal die Strahlung einfacher Atome korrekt deuten und wurde somit zum Vater der Atomphysik

Edwin Hubble (1889 - 1953)

Er entdeckte die Expansion des Universums und revolutioniert unser Weltbild ein weiteres Mal.

Louis-Victor Duc (Herzog) de Broglie (1892 - 1987)

Er entdeckte, dass auch Elektronen sich wie Wellen verhalten können, dieses Wissen machte erst Elektronenmikroskope möglich, die uns echte Einblicke in die Welt des allerkleinsten liefern

Wolfgang Pauli (1900 - 1958)

Er legte den Grundstein zur Erforschung des Aufbaus der Atomhülle schwerer Atome und erklärte somit das Periodensystem der Chemiker physikalisch

Werner Heisenberg (1901 - 1976)

Er erkannte, dass es in Wirklichkeit so etwas wie exakt messbare Größen gar nicht geben kann

;

George Gamow (1904 - 1968)

Er ist der Begründer der Urknalltheorie, der zur Zeit gültigen Theorie über die Entstehung des Universums

Richard Feynman (1918 - 1988)

Er leistete Großes für das Verständnis der wahren Natur der Elementarteilchen und ihrer Wechselwirkungen

Murray Gell-Mann (geb. 1929)

Er entdeckte die Quarks als neue Grundbestandteile der Materie und stellte eine neue Theorie der Elementarteilchen auf